Die Macadamia - 9 interessante Fakten über die Königin der Nüsse

Um kaum eine andere Nuss ranken sich so viele Mythen wie um die Macadamia. Wegen ihrer harten Schale, die sich nur schwer entfernen lässt und ihrer Seltenheit, gilt sie als die teuerste Nuss der Welt. Doch was ist es, das diese Nuss so besonders macht? Sind es die besonderen Nährwerte oder der einzigartige Geschmack? Hier erfährst Du, wie die Macadamia zu ihren Ruf gekommen ist und welche ernährungstechnischen Vorteile Dir die Nüsse bringen.


Macadamia - was ist das?

Von den einzelnen Silberbaumgewächsen, die als Macadamia bezeichnet werden, sind nur die Samen von zwei Baumarten genießbar. Von den beiden genießbaren sind nur die der Variante Macadamia integrifolia zum Rösten geeignet. Die Samen der anderen genießbaren Art, Macadamia tetraphylla, sind zu dick und rau und würden beim Rösten zu viele Bitterstoffe entwickeln oder sogar verbrennen. Egal, ob Du beim nächsten Mal Deine edlen Nüsse ungesalzen zum Joghurt oder in das Müsli gibst, oder diese geröstet und gesalzen als Snack zum Fußballschauen genießt, denk daran, wie selten diese Nuss ist.


Wo wächst die Macadamia?

Heute lässt sich der Ursprung der Macadamia auf ein relativ kleines Gebiet an der Westküste Australiens zurückverfolgen. Alle Pflanzen, die nur unter ganz bestimmten subtropischen Bedingungen wachsen, sind Nachfolger der wenigen Bäume im heutigen australischen Bundesland Queensland. Angebaut werden die Nüsse heute nicht mehr länger nur in Australien, sondern auch in Hawaii, Neuseeland, Malawi, Kenia, Israel, Brasilien, Südafrika, Kalifornien, Guatemala, Paraguay und Bolivien. In ihrer ursprünglichen Heimat Queensland gehört die Nuss mittlerweile zu den bedrohten Arten. Wäre der Anbau nicht in anderen Ländern gesichert, so wäre diese Art der Silberbaumgewächse mit ihren schmackhaften Samen heute vielleicht bereits ausgestorben.


Wie werden Macadamianüsse geerntet?

Hat man den passenden Anbauplatz für die anspruchsvollen Nüsse gefunden, so ist es nicht damit getan, einfach eines der Silberbaumgewächse einzupflanzen und schon sind die ersten Früchte im nächsten Jahr zur Ernte reif. Mindestens sieben Jahre muss gewartet werden, bis sich die ersten, wenigen Früchte zeigen. Das ist aber nur der Fall, wenn die Bedingungen wirklich ideal sind. In den meisten Fällen dauert es über zehn Jahre, bis die Bäume landwirtschaftlich genutzt werden können. Sind die Bäume in ihrer Blütezeit, so bedeutet das leider noch lange nicht, dass diese in großem Umfang Samen zur Ernte abwerfen. Ein einzelner Baum trägt maximal 50 Kilo an Früchten. Diese sind nicht binnen weniger Tage oder Wochen zur Ernte bereit, die einzelnen Reifegrad der Samen unterscheiden sich erheblich voneinander, sodass die Ernte schrittweise in den Monaten März bis September zu erfolgen hat.


Wie kann man Macadamias öffnen?

Vielleicht hast Du schon einmal gehört, dass die Macadamia die Nuss mit der härtesten Schale weltweit ist. Das stimmt, nur leider ist es ziemlich schwierig, den Samen in unverarbeitetem Zustand zu erwerben. Zumeist wird die Nuss vor dem Export in das Verlaufsland im Heimatland verarbeitet. Das ist auch notwendig, da die Nüsse direkt nach der Ernte einen hohen Wassergehalt von mehr als 30 Prozent haben. Würde man die Ware direkt nach der Ernte exportieren, so würde die binnen weniger Tage verderben und ungenießbar werden. Mit großem Abstand voneinander und gut belüftet werden die Samen bei konstanter Temperatur getrocknet. Der Wassergehalt nimmt dabei drastisch ab, sodass nur noch circa ein Prozent in der Nuss verbleibt. Erst jetzt ist die Nuss bereit für die nächsten Schritte der Verarbeitung. Solltest Du einmal eine ungeschälte Macadamia in Händen halten können, so versuche, diese mit einem gewöhnlichen Nussknacker zu öffnen - es wird Dir wahrscheinlich nicht gelingen. Selbst im Rahmen der industriellen Verarbeitung hat es lange gedauert, bis die Maschinen zum Knacken der erstaunlich harten Schale derart ausgereift waren, dass diese nur die äußere Schicht aufbrechen, aber das edle und teure Gut im Inneren unbeschädigt lassen.


Pekannuss / Dattelmix

Edelnussmix

Der Edelnussmix ist ein energiegeladenes Highlight aus unserem Sortiment. Die Mischung aus Paranusskernen, Walnusskernen und Pekannüssen wird durch die Macadamia, als Königin unter den Nüssen, vollendet.

Palermo Beach

Palermo Beach

Eine exklusive Nuss-Fruchtmischung aus aromatisch süßen Kiwi- und Passionsfrucht-Würfeln, kombiniert mit dem erfrischenden bittersüßen Geschmack der Pomelostücke und der knackigen nussig schmeckenden Pekannuss.

Dolce Vita

Dolce Vita

Die Farben Italiens vereint zu einer kraftvollen Mischung – das Grün der Natur in den Pistazien, das Weiß der Strände in den Cashews und das feurig-rote Temperament in den Cranberries. Genieße das süße Leben!

Wie gesund sind Macadamias?

Schmackhafte Rezepte mit der Macadamia sind ein Grund, weshalb man sich den großen Aufwand beim Anbau und der Ernte der Nuss macht. Der andere, und wesentliche Grund für den hohen Stellenwert der Nuss, sind die Inhaltsstoffe, die als überaus gesundheitsfördernd gelten. Um Dir zu verdeutlichen, wie entscheidend sich der Genuss der Nüsse auf Deine Gesundheit auswirken kann, ist es notwendig, die Inhaltsstoffe einzeln genauer zu betrachten:

  • Magnesium - Phasen mit erhöhtem Stress gehen bestimmt auch Dir auf die Nerven. Nur 100 Gramm der schmackhaften Nuss decken bereits ein Drittel Deines gesamten Tagesbedarfs an Magnesium. So behältst Du auch während harter Phasen einen kühlen Kopf. Außerdem trägt das Magnesium zur Muskelfunktion bei. Dem Magnesium sagt man nach, dass es Krämpfe verhindert und intensivere Leistungsphasen erlaubt.
  • Effektiver Schutz gegen Darmkrebs - es gibt nur fünf Sorten, die mit ihren Inhaltsstoffen das Risiko von Darmkrebs minimieren. Bei der Verdauung der Nuss wird ein Stoff freigesetzt, der den Darmzellen beim Selbstschutz hilft.
  • Einfache Kontrolle des Kalorienhaushalts - achtest Du genau auf die Kalorien, die Du an einem Tag zu Dir nehmen möchtest, so kannst Du diese aufgrund der hohen Kaloriendichte sehr einfach steuern. Interessant ist das für Dich, wenn Du Muskeln aufbauen möchtest, oder dich an einer Keto Diät versuchst und einige Lebensmittel fortan ausschließt.
  • Omega-3-Fettsäuren - diese Fettsäuren schützen Dein Herz. Deine Gefäße bleiben elastisch und der Cholesterinspiegel wird gesenkt. Nach wie vor sind Herz-Kreislauferkrankungen der Grund für die meisten Todesfälle. Mit der richtigen Ernährung gehst du effektiv gegen derartige Erkrankungen vor.
  • Verschiedene B-Vitamine - Der Kohlenhydratstoffwechsel entscheidet darüber, wie viel Energie Dir über den Tag zur Verfügung steht. Damit bei der Verdauung alles reibungslos verläuft, reicht schon eine Hand voll Nüsse aus. Mit 100 Gramm deckst Du bereits ein Viertel deines Tagesgehalts an Vitamin B1 ab.
  • Vitamin E - Dieses Vitamin ist als das Anti-Aging-Vitamin bekannt. Freie Radikale werden eingefangen, kleine Fältchen glätten sich beinahe von selbst und die Haut bleibt strahlend schön und glatt. Altersprozesse werden erheblich verlangsamt.
  • Ballaststoffe - diese sind für den Abtransport von Giftstoffen im Darm verantwortlich. Unerwünschte Stoffe lagern sich erst gar nicht ab und Dein Wohlbefinden steigert sich deutlich.

Wie soll man Macadamias lagern?

Aufgrund des hohen Fettgehalts musst Du bei der Lagerung genau auf das Datum achten. Vor allem die ungeröstete Variante erhältst du zumeist vakuumverpackt. Zwar werden die Samen der Pflanzen nach der Ernte getrocknet, wodurch das Risiko von Fäulnis reduziert wird, dennoch sorgt der sehr hohe Fettanteil dafür, dass die Nüsse bei unsachgemäßer Lagerung ranzig werden. Dadurch entstehen Bitterstoffe, die den angenehm weichen und milden Geschmack der Nuss leider überdecken. Am besten bewahrst Du die ungeöffneten Nüsse im Kühlschrank auf, so halten diese bis zu sechs Monate lang und bewahren sich ihren guten und vollen Geschmack. Hast Du Dir einen größeren Vorrat zugelegt, so friere diesen vakuumverpackt ein. Die Nüsse behalten auf diese Weise ihren guten Geschmack für bis zu 12 Monate. Achte also darauf, dass Du die Macadamia möglichst kühl, ohne Sauerstoff und dunkel aufbewahrst. Dadurch hast Du lange Freude an der edlen Königin der Nüsse.


Wie viele Macadamias pro Tag sind gesund?

Du hast bereits vom hohen Fettgehalt der Macadamianuss erfahren und stellst Dir nun die Frage, wie viele Du davon am Tag maximal essen solltest? Nun, das hängt in erster Linie von den Kalorien ab, die Du an einem einzelnen Tag zu Dir nehmen möchtest. Von den gesunden Inhaltsstoffen der fettreichen Samen kannst Du eigentlich nicht zu viel essen, aber schnell kann das "Dahinknabbern" dazu führen, dass Du unversehens zu viele Kalorien zu Dir nimmst. Oftmals ist von einer Hand voll Nüsse die Rede. Diese Mengenangabe ist nicht sehr genau und niemand weiß so richtig, was Sie bedeutet. Informierst Du Dich genauer zu dem Thema, so erfährst Du, dass mit einer Hand voll Nüsse eine Menge zwischen 25 und 50 Gramm gemeint ist. Willst Du mehr davon an einem Tag essen oder hattest Du am Morgen bereits Macadamia Butter als Brotaufstrich, so reduziere einfach an anderer Stelle. Achte darauf, dass Du über die Menge der eingenommen Nüsse nicht die Übersicht verlierst. Das passiert schnell, wenn Du es gewöhnt bist, beispielsweise Frucht und Nüsse Deinem Joghurt beizumengen. Vor allem verarbeitet ist es nicht immer leicht, den Kaloriengehalt im Auge zu behalten. Ein Beispiel hierfür ist das Mehl aus Macadamianüssen, das Du beispielsweise als eine Alternative zu Weizenmehl für Kekse benutzt. Ebenso ist es für Dich ein Vorteil, wenn Du nicht nur Macadamia zu Dir nimmst, sondern bewusst mischst. Jede Art Nuss und jeder Samen hat unterschiedliche Inhaltsstoffe. Möchtest Du ein möglichst großes Spektrum an guten Inhaltsstoffen zu Dir nehmen, so schadet es nicht, mindestens vier Nussorten zu mischen. Mit der Macadamianuss wertest Du jede Art von Nussmischung erheblich auf, also zögere nicht und stelle Dir Deine eigenen schmackhaften Mischungen zusammen. Bezüglich der Inhaltsstoffe, der gesundheitsfördernden Eigenschaften und wegen des Geschmacks lohnt sich dieser Schritt allemal.


Macadamia - was kann man alles damit machen?

Macadamia als Butter, als Mehl oder für die Haarpflege als Öl - dank ihrer erstaunlichen Inhaltsstoffe begegnest Du heute der Nuss in einer Vielzahl von Produkten. Ist die schwere Ernte erst einmal erledigt, so darfst Du bei der Verwendung der Samen Deiner Fantasie freien Lauf lassen. Backe Kekse damit, baue Sie zur Energieversorgung in Deine Keto Diät ein oder gib Sie zusammen mit der Frucht Deiner Wahl am Morgen ins Müsli. Wie Du später noch erfahren wirst, versorgt Dich die Nuss nicht nur mit allerhand guten Fetten, sondern auch mit wichtigen Vitaminen, die Dir dabei helfen, auch stressige Phasen im Leben oder im Sport problemlos zu überstehen.

Ein beliebter Nahrungsmitteltrend, der auch hinsichtlich ketogener Ernährung wichtig sein kann, ist die Nussmilch in ihren sämtlichen Variationen. Macadamiamilch hat auch hier ihren Preis, ist aber hinsichtlich ihres cremigen und angenehm weichen Geschmacks kaum zu überbieten. Am besten ist es, wenn Du Dir einfach selbst Deine eigene Nussmilch zubereitest. Du wirst staunen, wie einfach es geht und wie wenig der edlen und seltenen Nüsse Du tatsächlich brauchst. Der Geschmack der frisch zubereiteten Variante übersteigt den fertiger Varianten deutlich und das zu einem wesentlich geringeren Preis. Suche einfach nach einem Rezept für Deine Milch und passe dieses nach Lust und Laune an. Beachte aber dabei, dass Du zu zu ungesalzenen Nüssen greifst. Interessant ist die Variante der Milch, bei der Du bewusst geröstete Macadamias verwendest. Der leicht rauchige Geschmack passt hervorragend zur Cremigkeit der Nuss. Die selbstgemachte Milch nimmst Du nicht nur zur Herstellung schmackhafter Shakes her, sondern bereitest damit genau so einfach leckere Currys oder sogar Suppen zu.

Legst Du Wert auf gesunde Haare und glatte, straffe Haut, so bist Du der Macadamia wahrscheinlich schon einmal als Inhaltsstoff in einem Pflegeprodukt begegnet. Das Öl der Nuss dringt schnell in die Haut und in Haare ein und versorgt dort beanspruchte Zellen effektiv mit Nährstoffen.


Wie kann ich Macadamias verarbeiten?

Nüsse finden in einer Vielzahl von Rezepten Verwendung. Sowohl in der pikanten Küche als auch in der Konditorei runden Nüsse allerlei Gerichte ab. Vor allem bei traditionellen Rezepten werden lokale und regionale Nusssorten verwendet. Einen interessanten Effekt erreichst Du, wenn Du beim nächsten Mal die Nüsse durch die Macadamia ersetzt. In ihrer Milde und Zartheit sind die Samen des Macadamiabaumes unerreicht. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Macadamia-Eiscreme oder einer leckeren Füllung für Gebäck auf Basis der subtropischen Nuss? Willst Du die Nuss ins Rampenlicht rücken und ihr mehr Platz in Deinem Gericht geben, so kombiniere Sie doch einfach mit einem Dessert. Hervorragend harmonieren beispielsweise Obstsalate und Eiscreme mit der Nuss. Ebenso rundet die Macadamia den Geschmack von Marzipan ab. Noch stärker nimmst Du die Nuancen der Nuss wahr, wenn Du sie mit etwas frischem Ingwer kombinierst. Lasse Deiner Kreativität freien Lauf und kreiere einfach selbst neue Rezepte mit der einzigartigen Nuss. Bedenke dabei, dass sie sehr viele Kalorien hat, das aber locker mit ihren vielen gesundheitsfördernden Eigenschaften wieder wett macht. Wenn Du gerne Nüsse knabberst oder diese in Deine Rezepte einbaust, dann solltest Du auf jeden Fall die Macadamia versuchen. Sie hebt alles auf ein neues Level.


Brainergy

Sweet Rainbow

Knackige Erdnüsse, rote Cranberries, goldene und schwarze Rosinen, auch genannt Black Flames, entflammen eine fruchtig-süße Geschmacksexplosion in den Farben des Regenbogens!

Premium Studentenfutter

Premium Studentenfutter

Wer kennt es nicht, das klassische Studentenfutter. Das Besondere bei uns: saftig-große Black Flames und intensiv rote Cranberries runden diese besondere Mischung nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch ab. Für alle, die ihre Denk- und Leistungsfähigkeit unterstützen wollen.

Edelnussmix

Edelnussmix

Der Edelnussmix ist ein energiegeladenes Highlight aus unserem Sortiment. Die Mischung aus Paranusskernen, Walnusskernen und Pecannüssen wird durch die Macadamia, als Königin unter den Nüssen, vollendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.