11 interessante Fakten zur Dattel

Datteln kennst Du vielleicht als kleine süße Köstlichkeit, die oftmals zur Weihnachtszeit gereicht wird oder im Gebäck Verwendung findet. Unter Umständen bist Du der Frucht schon in dem ein oder anderen Urlaub begegnet, wo sie ein wichtiger Bestandteil der Landesküche ist. Die Dattel ist ein kleines Energiewunder, das seinen Ursprung in Asien und Afrika hat. Geschichtlich betrachtet hat Sie wegen ihres einfachen Anbaus und ihrer hohen Kaloriendichte das Überleben so mancher Kulturen ermöglicht. Heute können Datteln Dir bei einer gesunden und nachhaltigen Ernährung helfen.


Datteln - was ist das?

Datteln stecken voller Zucker und sind nicht zum Abnehmen geeignet? Noch immer wirft die Frucht viele Fragen auf. Die hohe Kaloriendichte deutet natürlich auf einen großen Anteil an Zucker, vor allem Fruchtzucker hin. Die hohe Konzentration ist unter anderem auf die Trocknung zurückzuführen. Viel zu oft übersieht man die vielen weiteren Inhaltsstoffe und Vitamine der Frucht, die einen gesundheitsfördernden Effekt auf den Körper haben. Betrachtest Du die Nährwerte der Datteln genauer, so stellst Du schnell fest, dass die Frucht nicht nur mit ihren hohen Kalorienwerten beeindruckt. Sämtliche Nährwerte und Inhaltsstoffe der Datteln sind für den Körper entscheidend. Die hohe Dichte an Vitaminen trägt zu einem ausgeglichenen Haushalt bei.


Welche Inhaltsstoffe machen die Datteln so besonders?

Datteln können Durchfall entgegen wirken, versorgen mit Energie und Vitaminen, können unterstützend bei der Schwangerschaft sein und können die Verdauung in Balance bringen. Das sind nur wenige der vielen positiven Auswirkungen auf den Körper, die man der Dattel zusagt. Verantwortlich für die vielen Effekte sind die Inhaltsstoffe der Frucht. Vitamine, Mineralstoffe, Eisen und vieles mehr ist in der Dattel in großen Mengen vorhanden.

  • Datteln sind eine beliebte basische Nascherei - möchtest Du Deinen Körper vor dem Übersäuern schützen, so sind die Früchte der Dattelpalme der perfekte Snack für Dich. Die basischen Eigenschaften gleichen Säuren aus und können Deinen Körper wieder ins Gleichgewicht bringen.
  • Eisen - das Spurenelement kann Dein Körper nicht selbst bilden, Du musst es ihm also zuführen. Datteln enthalten viel Eisen und unterstützen dabei bei einer Vielzahl von Stoffwechselprozessen.
  • Vitamine - Vor allem Schwangere, Sportler und Heranwachsende brauchen viele Vitamine. Diese sind für die Regelung des Stoffwechsels verantwortlich. Nur, wenn die sämtliche Vitamine in ausreichender Menge vorliegen, bringt der Körper die gewünschte Leistung auch in Phasen erhöhter Anstrengung.
  • Ballaststoffe - sie unterstützen bei der Reinigung und Regenerierung der Darmflora und sorgen dafür, dass Dich schon wenige Datteln am Tag satt machen. Trotz des hohen Zuckergehalts baust Du damit Datteln in jede Art von Diät problemlos ein.
  • Eiweiße - das Protein versorgt den Körper mit den wichtigsten Aminosäuren, die er braucht, um Zellen aufzubauen und zu reparieren. Des Weiteren regelt das Protein den Hormonhaushalt. Die dauerhafte Versorgung mit Proteinen ist von enormer Wichtigkeit. Datteln enthalten zwischen sechs und sieben Prozent Eiweiß. Sie unterstützen dich damit, wenn Du beispielsweise in einer Diät Deine Muskelmasse beibehalten möchtest. Du kannst die Kalorienbombe somit sogar beim Abnehmen in Deine Diät einbauen.
  • Mineralstoffe - neben Eisen sind in der Dattel noch viele andere Mineralstoffe enthalten. Sie kontrollieren beispielsweise den Wasserhaushalt und sorgen für gesunde Zähne und Knochen.

Welche Wirkung haben Datteln auf den Körper?

Datteln enthalten neben den vielen wichtigen Vitaminen eine Menge Ballaststoffe. Damit sind sie perfekt, um Durchfall oder anderen Verdauungsstörungen vorzubeugen. Willst Du Deine Verdauung wieder in die Balance bringen, so ist es zumeist ausreichend, wenn di für ein paar Tage ein paar Datteln, getrocknet und ohne Stein, in Deine tägliche Ernährung miteinbaust. Achte darüber hinaus darauf, dass Du noch weitere Quellen für Ballaststoffe zu Dir nimmst. Kartoffeln, Blumenkohl und Vollkornbrot sind gute Beispiele dafür. Ernährst Du Dich ausgewogen, so schaffst Du es leicht, die geforderten 30 Gramm an Ballaststoffen einzuhalten. Hilf mit Datteln nach, wenn Du den Eindruck haben solltest, dass deine Ernährung in letzter Zeit etwas weniger ausgewogen war, als Sie es eigentlich hätte sein sollen.
Neben den Ballaststoffen ist vor allem die antioxidative Wirkung der Datteln hervorzuheben. Der regelmäßige Konsum der Früchte trägt mitunter zu einer Verlangsamung der körpereigenen Alterungsprozesse bei. Der hohe Anteil an Magnesium ist ebenfalls nicht zu vernachlässigen. Vor allem an den Gefäßwänden soll das Magnesium der Dattel laut klinischer Studien mögliche Entzündungsherde stoppen. Ebenfalls ist bewiesen, dass sich der hohe Vitamin-A-Anteil der Datteln positiv auf die Augengesundheit auswirkt.


Welche Vitamine sind in Datteln enthalten?

Besonders wichtig sind in der Dattel die Vitamine A und K, die in großer Menge vorkommen. Das Vitamin A ist für den Schutz der Augen verantwortlich, es sorgt für eine gepflegte und glatte Haut und schützt die Lunge und den Mundbereich vor Krebs. Das Vitamin K trägt zur Blutgerinnung bei und verhindert bei kleinen Verletzungen übermäßiges Bluten.


Dattel / Pekan Mix

Eine edle Mischung aus zwei hochkarätigen Zutaten: Knackige milde Pekannüsse und saftige aromatische, kernlose Datteln bilden ein perfektes Duo für einen leckeren kraftspendenden Snack.

Wieso sind Datteln in der Schwangerschaft so wichtig?

Viele werdende Mütter sind sich nicht sicher, ob Datteln in der Schwangerschaft gesund sind oder nicht. Wie bei allen anderen Lebensmitteln auch kommt es auch bei dieser Frucht auf die Menge an. Aufgrund der vielen Ballaststoffe und der Kalorien sollten maximal sechs bis sieben Datteln täglich verzehrt werden. Der hohe Eisenanteil, die vielen Vitamine und die Eiweiße unterstützen erheblich während der erhöhten körperlichen Anforderungen während der Schwangerschaft.
Wissenschaftler haben zudem herausgefunden, dass der Verzehr von Datteln die Geburt erleichtern kann. Werden ab der 36. Schwangerschaftswoche täglich Datteln verzehrt, so öffnet sich bei der Geburt der Muttermund signifikant weiter und auch die Wehen treten unmittelbarer ein. Ebenso konnte bewiesen werden, dass bei Schwangeren, die regelmäßig Datteln essen, die Fruchtblase zum Zeitpunkt der Geburt belastbarer ist. Datteln sind damit der perfekte, wohlschmeckende und süße Snack für werdende Mütter. Die positiven Effekte auf die Schwangerschaft sind bis heute noch nicht vollständig erforscht, doch ihre Existenz ist bewiesen.


Wie zerkleinert man die Datteln am besten?

Zum Zerkleinern der getrockneten Datteln eignet sich am besten ein scharfes Messer. Perfekt ist ein Messer mit einem sogenannten Kuhlenschliff. Du kennst ein solches vielleicht auch unter dem Begriff "Käsemesser". Der Kuhlenschliff bedeutet, dass entlang der Schneidekante kleine Kuhlen gefräst sind, die den Kontakt zu den Lebensmitteln verringern und dabei das Klebenbleiben verhindern. Cremiger Käse und eben auch Datteln lassen sich auf diese Weise problemlos, nach Rezept, verkleinern.


Wie lässt sich der Kern der Dattel am besten entfernen?

Möchtest Du die Dattel direkt essen, so hast Du mehrere Möglichkeiten, um den länglichen Kern zu entfernen. Sind die frischen Datteln besonders weich und zart, weil Du sie vielleicht schon vor einigen Minuten aus dem Kühlschrank genommen hast, so nimmst Du die Frucht einfach in den Mund und das zarte Fruchtfleisch löst sich beinahe von selbst. Anschließend spuckst Du den Kern einfach aus. Alternativ ziehst Du das Fruchtfleisch der Dattel mit den Fingern auseinander, bis es mitsamt der dünnen Haut einreißt. Nun liegt der Kern frei, Du kannst diesen einfach entfernen. Möchtest Du mit den Datteln ein bestimmtes Gericht zubereiten, zum Beispiel mit einer Feige, typisch orientalisch, so schneidest Du die Frucht vorsichtig mit einem Messer ein. Je kleiner und präziser der Schnitt ist, desto besser lässt sich die Datteln, zum Beispiel nach dem Füllen, wieder verschließen.


Was lässt sich aus den Datteln zubereiten?

Die Dattel ist in ihrer Vielseitigkeit ein wahres Wundern. Kochst Du gerne orientalisch, so bist Du dem Obst bestimmt schon des Öfteren begegnet. Die Rezepte, die auf die Dattelsüße setzen, reichen von Dattelreis, über Salate bis hin zu würzigen Currys. Natürlich veredelt die Dattel auch süße Rezepte und weiß bei Desserts aller Art zu glänzen. Ersetze doch einfach beim nächsten Kochen oder Backen den raffinierten Zucker mit Datteln. Du wirst über das intensivere und vielschichtige Aroma garantiert staunen. Perfekt macht sich die Dattelsüße zudem in verschiedenen Saucen. Das Obst ist ähnlich verwendbar und vielseitig wie die Feige, die ebenfalls eine perfekte Balance aus Säure, Aromen und Süße darbietet.


Wie lange sind Datteln haltbar?

Die Haltbarkeit der Datteln ist erheblich von der Art der Verarbeitung abhängig. Getrocknete Datteln halten wegen des geringen Wasseranteils am längsten und lassen sich problemlos bis zu einem Jahr bei Zimmertemperatur in einem geschlossenen Behältnis aufbewahren. Der hohe Zuckeranteil wirkt ebenfalls wie ein Konservierungsmittel und verhindert, dass fremde Organismen auf die Frucht zugreifen. Zu beachten ist, dass der Zucker bei langer Lagerung mitunter kristallisiert, was sich aber nicht auf den Geschmack und die Qualität der Datteln auswirkt.


Wie bewahrt man die Datteln am besten auf?

Zur bestmöglichen Aufbewahrung von Datteln gibt es viele Theorien und Fragen. Dieser Umstand lässt sich durch die vielen Darreichungsformen der Dattel erklären. Frische Datteln musst Du natürlich anders aufbewahren als getrocknete Datteln, deren Haltbarkeit wesentlich länger ist. Ein Fakt ist, dass Du nur frische Datteln im Kühlschrank aufbewahren solltest. Finde für Deine getrockneten Datteln einen dunkeln Raum mit konstanter Temperatur und nutze Behältnisse, die keinen Geschmack auf die Datteln abgeben. Bereits nach wenigen Wochen nehmen Datteln oftmals den Geruch und den Geschmack von Plastiktüten und dergleichen an. Wichtig ist, dass Du die Datteln auf jeden Fall in einem geschlossenen Gefäß aufbewahrst. So verhinderst Du, dass die bereits getrockneten Datteln noch mehr Wasser verlieren und dadurch zäh werden.


Dattel / Pekan Mix

Eine edle Mischung aus zwei hochkarätigen Zutaten: Knackige milde Pekannüsse und saftige aromatische, kernlose Datteln bilden ein perfektes Duo für einen leckeren kraftspendenden Snack.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.