11 Gründe, warum du gefriergetrocknete Mangos lieben wirst!

Mangos waren lange eher unbekannt in Europa. In den letzten Jahren hat das Obst aber einen regelrechten Hype erfahren und wird immer wieder gerne in allen möglichen Varianten verwendet. Egal ob getrocknet als Snack, verarbeitet in einem Getränk, wie beispielsweise einem indischen Lassi, oder als Fruchtriegel. Auch frische Mangos kann man im Supermarkt kaufen und diese nach Lust und Laune zubereiten. Doch was kann man mit ihnen eigentlich machen? Wie gesund ist die Mango und wo kommt sie her? Welche Vorteile bieten getrocknete Mangos gegenüber der frischen Variante? Wie verwendet man Mangos in der täglichen Ernährung? Auf all diese Fragen wirst du in diesem Text eine Antwort finden.


Wo wachsen Mangos?

Ein Grund dafür, dass Mangos lange unbekannt waren und vor allem die ältere Generation kaum etwas über die süße Frucht weiß, ist ihre exotische Herkunft. Ursprünglich wurde sie in Indien angebaut, jedoch findet man sie heute auch in Spanien oder in Thailand. Trotzdem kommen die meisten Früchte, die wir im Handel kaufen können aus Indien. Dort ist das Obst ein fester Bestandteil der Ernährung sogar heilig, weshalb es im Hinduismus und Buddhismus den Namen "Götterspeise" trägt und sogar als Opfergabe genutzt wird. Insgesamt gibt es fast 1000 Sorten weltweit, die sich zum Beispiel in der Farbe der Schale, der Konsistenz und dem Geschmack des Fruchtfleisches unterscheiden. Hierzulande ist die Schale je nach Reifegrad grün, gelb oder rötlich gefärbt und im Inneren findet man das süße und saftige gelbe Fleisch. Zusammen mit der Cashewfrucht und der Pistazie zählt die Mango zu den Sumachgewächsen. Diese sind typischerweise Sträucher oder Bäume. Im Falle der Mango handelt es sich um einen Baum, der eine unglaubliche Höhe von bis zu 35 Metern erreichen kann. Er ist immergrün, das bedeutet, dass er ganzjährig Blätter bildet. Die süße Mango wächst an einem langen Stiel und kann ein Gewicht von 2 Kilogramm erreichen, jedoch sind die Früchte im Geschäft wesentlich kleiner und wiegen nur etwa 500 Gramm.


Wie isst man eine Mango?

Das ist wahrscheinlich die am häufigsten gestellte Frage, wenn es um Mangos geht. Dadurch, dass Mangos einen relativ großen Kern besitzen und die Schale nicht essbar ist, wird das Zubereiten oft etwas schwierig. Mit den folgenden Schritten kommt man zum besten Ergebnis:

1.) Die Frucht der Länge nach mit einem scharfen Messer einschneiden. Dabei aber nicht direkt in der Mitte schneiden, sondern ein bis zwei Zentimeter entfernt, damit man nicht auf den Kern trifft.
2.) Dies wiederholt man nun auch noch einmal auf der anderen Seite, sodass man zwei Stücke ohne un ein Stück mit Kern erhält.
3.) Das Stück mit dem Kern sollte dann von der Schale befreit werden. Das Fruchtfleisch kann im Anschluss vorsichtig mit einem Messer vom Kern getrennt werden.
4.) Die beiden übrigen Stücke können an der Schnittseite mit mehreren Quer- und Längsschnitten bearbeitet werden, sodass ein Schachbrettmuster entsteht. Die Schnitte sollten bis zur Schale reichen, diese jedoch nicht beschädigen.
5.) Nun ist es an der Zeit, das Stück zu stülpen, sodass das Fruchtfleisch nach außen gebracht wird. Sollte es sich nicht bereits von alleine lösen,kann man es mit einem Löffel oder dem Messer von seiner Schale trennen.

Es gibt aber auch noch einen anderen Trick, um an das Fruchtfleisch zu kommen, nämlich mit einem Glas als Hilfsmittel. Was, ein Glas? Was sich erst einmal komisch anhört, ist ein wahrer Geheimtipp. Dafür nimmt man eine der beiden Seiten ohne Kern und drückt das Fruchtfleisch an den Glasrand und drücken die Frucht vorsichtig nach unten, sodass das Fruchtfleisch im Glas aufgefangen wird. Ganz einfach oder?

Sind Mangos gesund (Vitamine & Wirkung)?

Wenn die Mango in Ländern wie Indien, Pakistan, Thailand und den Philippinen die Nationalfrucht ist, dann muss dies einen Grund haben. Die Mango überzeugt nicht nur mit ihrem fruchtigen Geruch und ihrem exzellenten Aroma, sondern auch mit ihren guten Nährwerten, Nährstoffen und vielen Vitaminen und Mineralstoffen, die sich positiv auf unsere Gesundheit auswirken. Deshalb gleich vorab die Antwort auf die Frage: Ja, sie sind sehr gesund! Was die Nährwerte betrifft, enthalten 100 Gramm Mango nur rund 60 Kalorien, nahezu kein Fett, 13g Kohlenhydrate und 2g Protein. Durch ihren hohen Wassergehalt von circa 80% sind sie gute Sattmacher und können daher beim Abnehmen helfen. Trotzdem sollte man bedenken, dass auch der Fruchtzucker (Fructose) auf die Figur schlagen kann.
Unfassbar aber wahr: In der Mango stecken sogar mehr als 10 Vitamine! Die höchsten Werte erreicht sie bei Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E und einigen der B-Gruppe. Insbesondere durch die Beta-Carotinoide des Vitamin A , was sich positiv auf die Zellteilung und die Beschaffenheit der Haut auswirkt. Außerdem wird die Sehkraft durch Vitamin A gefördert und die Wundheilung gelingt besser. Vitamin C ist allseits bekannt als der Kämpfer für unser Immunsystem und kann die Zellen vor Schadstoffen und Stress schützen. Des Weiteren wird die Aktivität der Hirnzellen verbessert und so kann das Risiko für Alzheimer gesenkt werden.
Weitere wichtige Inhaltsstoffe sind die Mineralien. Vor allem Kalium, Magnesium und Calcium sind in den Exoten enthalten. Durch ihren Magnesiumgehalt in Kombination mit den wertvollen Kohlenhydraten sind Mangos auch ausgezeichnet für Sportler geeignet, denn Kohlenhydrate sind Energielieferanten für die Muskeln und Magnesium hilft bei der Regeneration und kann Muskelkater und Krämpfe bekämpfen. Das enthaltene Calcium fördert die Entwicklung des Skeletts und stärkt die Knochen, weshalb es vorbeugend gegen Arthrose eingesetzt wird. Ebenfalls enthalten und sehr wichtig für die Gesundheit ist Eisen. Das Eisen ist vor allem für die Bildung der Roten Blutkörperchen verantwortlich und spielt eine große Rolle bei der Menstruation und in der Schwangerschaft. Frauen sollten stets auf ihren Eisenwert achten, da sie bedingt durch die Regelblutung Blut verlieren.
Nebenbei enthält die Mango auch wertvolle Ballaststoffe, die die Verdauung anregen und gegen Verstopfung wirken können. Einer der Ballaststoffe, das sogenannte Pektin, ist außerdem dafür verantwortlich, dass der Cholesterinspiegel reguliert wird. Das "schlechte" LDL-Cholesterin wird dabei gesenkt. Dadurch kann das Blut frei in den Bahnen fließen und das Risiko für Arterienerkrankungen sowie Schlaganfälle oder Herzinfarkte verringert sich maßgeblich.


Was ist eigentlich Mangomark?

In Bioläden ist häufig auch Mangomark zu finden, vorwiegend in Gläsern. Manchmal findet man es aber nicht nur pur, sondern in Kombination mit beispielsweise Apfelmark. Ganz einfach gesagt, ist das Mark das Fruchtfleisch in pürierter Form. Dadurch fällt der Vorgang des Schälens und Entkernens weg und man kann das Mangomark direkt in einem Rezept verwenden. Die Möglichkeiten sind hier sehr groß. Genau wir Apfelmark oder Apfelmus lässt sich damit Joghurt oder Porrdige verfeinern. Eine weitere Möglichkeit ist auch die Zubereitung von Pfannkuchen oder einer leckeren Soße. Besonders in Kombination mit Curry und Kokos schmeckt die Mango sehr gut. Es finden sich auch Rezepte, wie man selbst Mangomark herstellen kann. Dies ist einerseits günstiger und andererseits weiß man genau, welche Inhaltsstoffe darin stecken.


gefriergetrocknete Mangos

gefriergetrocknete Mangos

Koste die musikalischen Klänge Südamerikas und den Duft vom Amazon-Regenwald mitten in den Anden: Das ist Peru! Und da kommt unsere gefriergetrocknete Mango her. Geerntet aus bis zu 35 Metern Höhe ist sie im tropischen Regenwald zu Hause. Frisch und auf dem schnellsten Wege kommen Sie zu dir! Ein knuspriges Geschmackserlebnis für die ganze Familie!

Wie trocknet man Mangos?

Du kannst selbst Mangos zuhause trocknen und dir dabei auch aussuchen, welche Form die am liebsten ist, je nachdem wie du sie schneidest: Streifen, Würfel oder etwas ganz anderes. Um sie zu trocknen, kann man entweder den Ofen verwenden oder ein Dörrgerät. Der Nachteil ist bei der eigenen Herstellung jedoch der Zeit- und Energieaufwand, was sich natürlich auf den Preis auswirkt. der Ofen muss schon ziemlich lange laufen, um die Früchte so zu trocknen, dass sie keinen Schimmel mehr bilden können. Daher gibt es eine ganz einfache Lösung: Getrocknete Mangos im Geschäft kaufen, am besten in der ungeschwefelten Variante. 


Wie macht man gefriergetrocknete Mangos?

Die frischen Mangos werden eingefroren und kommen bei ca. -40 Grad in einen speziellen "Backofen". In diesem Gefriertrockner verweilen die Magnos für mindestens 24 Stunden. Dadurch wird das enthaltene Wasser entzogen und die Früchte werden getrocknet. Das gefrorene Wasser überspringt eine Phase (Sublimation) und geht direkt vom festen, gefrorenen Zustand in den gasförmigen Zustand über ohne sich vorher zu verflüssigen. Dadurch werden die Zellen der Mango nicht zerstört und die Mango bleibt dadurch annähernd in seiner Ursprungsform. Gefriergetrocknete Mangos weisen gleich mehrere Vorteile auf, allen voran die lange Haltbarkeit, keine zerstörte Zellstruktur, dieMagnos sind knusprig und fluffig und haben fast genau so viele Vitamine, Spurenelemente und Ballaststoffe wie vorher. Gefriergetrocknete Mangos sind fettfrei und ohne Zusatzstoffe: Natur pur.


Wie gesund sind gefriergetrocknete Mangos?

Gefriergetrocknete beziehungsweise getrocknete Mangos leiden nicht unter der Trocknung und sind daher eigentlich genauso gesund wie das frische Obst. Die Vorteile liegen in der langen Haltbarkeit, der schonenden Produktion ohne zusätzlichen Zucker oder künstlichen Aromastoffen und darin, dass sie sowohl ihren süßen Geschmack als auch ihre gelb-orangene Farbe behalten.

Joy of Africa

Erlebe den bekannten Geschmack von Bananen in Kombination mit der süßlich-erfrischenden Mango und milder Sauerkirsche und tauche ein in das Erlebnis Afrika.

Diese gefriergetrocknete Fruchtmischung ist unglaublich beliebt und einmalig auf dem Markt.

gefriergetrocknete Mangos in der Fruchtmischung Joy of Africa

Was kann man mit gefriergetrockneten Mangos machen?

Ebenso wie frische Mangos lassen sich gefriergetrocknete Früchte in vielen Rezepten verarbeiten. Die getrockneten Mangochips weisen einen hohen Gehalt an Fructose auf, weshalb sie sich besonders in Desserts oder einem erfrischenden Smoothie sehr gut machen. Der große Vorteil von gefriergetrockneten Mangos ist, dass man sie nicht mehr schneiden muss und sie sich perfekt als Snack für einen Fernsehabend oder für eine lange Autofahrt eignen. Auch die Zubereitung eines Smoothies zusammen mit anderen Früchten ist eine Möglichkeit. Wer mag kann natürlich auch Torten damit dekorieren oder das morgendliche Müsli aufpeppen.

Tipp: Gib die gefriergetrocknete Mango einfach in eine Glaskaraffe und geniesse dein Infused Water. Gefriergetrocknete Früchte entfalten im Wasser ihren Geschmack sehr viel intensiver als eine frische Frucht. Probier den Unterschied.


Wie lange sind getrocknete Mangos haltbar?

Bei richtiger Lagerung sind getrocknete Mangos im Gegensatz zu frischen sehr lange haltbar. Am besten lagerst du sie in einem luftdicht verschlossenen Behälter und an einem dunklen und kühlen Ort. Dort ist eine Haltbarkeit von mehreren Monaten bis hin zu einem Jahr garantiert.


Fazit

Zum Abschluss noch einmal in Kürze die 11 Gründe, warum du Mango lieben wirst:

  • Mangos sind insbesondere in der indischen Küche beliebt, als Curry oder Lassi.
  • Durch den geringen Säuregehalt sind sie leicht verdaulich.
  • Die hohe Ballaststoffdichte wirkt sich positiv auf die Darmwände und den Stuhlgang aus.
  • Das Obst strotzt nur so vor Vitaminen und ist ein großes Plus für die Gesundheit!
  • Besonders für Sportler sind die Nährstoffe sehr bedeutsam.
  • Sie sind reich an Kalium und Vitamin C und sorgen damit für ein gesundes Immunsystem.
  • Besonders in der Schwangerschaft sind sie ein guter Eiweßlieferant
  • Durch ihren hohen Wassergehalt machen sie lange satt und können dadurch Heißhungerattacken vorbeugen.
  • Mangos passen sowohl zu süßen Desserts als auch zu herzhaften Gerichten wie beispielsweise Currys.
  • Mangochips haben nur wenige Kalorien und sind ungeschwefelt.

Wie du siehst sind die exotischen Früchte sehr vielseitig und besitzen tolle Wirkungen auf unseren Körper. Um das ganze Jahr über den leckeren Geschmack genießen zu können, solltest du dir gefriergetrocknete Mangos kaufen. So sparst du Zeit und hast trotzdem alle gesundheitlichen Vorteile!

gefriergetrocknete Mangos

MANGOS, GEFRIERGETROCKNET

Koste die musikalischen Klänge Südamerikas und den Duft vom Amazon-Regenwald mitten in den Anden: Das ist Peru! Und da kommt unsere gefriergetrocknete Mango her. Geerntet aus bis zu 35 Metern Höhe ist sie im tropischen Regenwald zu Hause. Frisch und auf dem schnellsten Wege kommen Sie zu dir! Ein knuspriges Geschmackserlebnis für die ganze Familie.

Joy of Africa, gefriergetrocknete Fruchtmischung

JOY OF AFRICA, GEFRIERGETROCKNET

Erlebe den bekannten Geschmack von Bananen in Kombination mit der süßlich-erfrischenden Mango und milder Sauerkirsche und tauche ein in das Erlebnis Afrika.

Spirit of Asia - gefriergetrocknete Fruchtmischung mit Mangos

SPIRIT OF ASIA

Die süßlich-aromatische Mango trifft auf den süßen und leicht sauren Geschmack der Ananas, sowie auf die farbenfrohe und entzückende rote Drachenfrucht. Durch den intensiven Fruchtgeschmack und die kräftigen Farben ist dieser Mix ein wahrer Hingucker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.