AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
für Bestellungen bei GoldTHEKE

 

§ 1 Präambel

  1. Sämtliche geschäftlichen Vorgänge zwischen FARM GOLD Handels-GmbH und seinen Kunden (nachfolgend auch Besteller) werden ausschließlich durch die hier angeführten „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung geregelt.
  2. FARM GOLD liefert ausschließlich nach Österreich und Deutschland. Vertragssprache ist Deutsch.
  3. Abweichende Geschäftsbedingungen des Bestellers erkennt FARM GOLD nicht an, es sei denn, FARM GOLD hat ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt. Nebenabreden und mündliche Vereinbarungen haben nur dann Gültigkeit, wenn diese von FARM GOLD schriftlich bestätigt wurden.
  4. Ergänzende Dokumente
    Folgende Dokumente sind integraler Bestandteil unserer AGB: Datenschutzerklärung

 

§ 2 Bestellung und Vertragsabschluss

  1. Die Bestellung des Kunden stellt ein Angebot an FARM GOLD zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Eine Bestellung ist nur möglich, wenn alle im Bestellformular mit * bezeichneten Pflichtfelder ausgefüllt sind. Fehlen Angaben oder kann eine Bestellung nicht durchgeführt werden, erhält der Kunde eine Verständigung. Vor dem endgültigen Abschicken der Bestellung erhält der Kunde die Möglichkeit, seine Bestellung zu korrigieren. Unterstützende Detailinformationen erhält der Kunde direkt im Zuge des Bestellvorganges.
  2. FARM GOLD wird den Kunden über den Eingang seiner Bestellung per E‑Mail informieren (Bestellbestätigung). Die Bestellbestätigung stellt noch keine Annahme des Angebots durch FARM GOLD dar. Der Kaufvertrag kommt mit Annahme des Angebots durch FARM GOLD zustande. Die Annahme erfolgt durch eine per E-Mail übersandte Versandbestätigung oder durch Lieferung der Ware. FARM GOLD kann das Angebot innerhalb von zwei Tagen ab Eingang des Angebots des Bestellers annehmen. In dieser Zeit bleibt der Kunde an sein Angebot gebunden. Das gesetzliche Widerrufsrecht (Rücktrittsrecht) bleibt davon unberührt.
  3. Bilden regelmäßige Käufe, z.B. Lieferverträge, die Grundlage des Kaufvertrages, erhält der Kunde seine Produkte zu den im Vertrag vereinbarten Konditionen. FARM GOLD wird den Kunden vor Versendung des abonnierten Warenkorbes per E-Mail über die aktuellen Preise informieren, wenn es seit der letzten Lieferung zu einer Preisänderung gekommen ist; erhält FARM GOLD in diesem Fall keine anders lautende Mitteilung des Kunden, stimmt der Kunde den geänderten Preisen zu .
  4. Für Übertragungsfehler bei einer Fax- oder E-Mail-Bestellung übernimmt FARM GOLD keine Haftung.

 

§ 3 Preise

  1. Es gelten die Preise im Zeitpunkt der Bestellung. Dies gilt nicht für Irrtümer, falsch erfasste Produkte und Produktabbildungen. Alle Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen österreichischen Umsatzsteuer bzw. der deutschen Mehrwertsteuer und Abgaben, aber ohne Versandkosten.
  2. Preise können sich durch die sich ständig in Schwankung befindlichen Währungskurse, Rohstoffpreise bzw. Transportkosten ändern.
  3. Nur für Unternehmer: Sollte bei Lieferungen in andere EU-Länder als Österreich die österreichische Umsatzsteuer nicht zur Anwendung kommen, tritt an diese Stelle der Wechsel der Steuerschuldnerschaft (der Kunde hat sich in diesem Falle mit seiner UID‑Nummer auszuweisen) und es werden lediglich die Nettopreise berechnet. Der Besteller hat dann die anfallende Umsatzsteuer an das für ihn zuständige Finanzamt zu entrichten.
  4. Nur für Unternehmer: Bei einer Lieferung in andere Länder als Österreich können zusätzliche Steuern, Zölle und/oder Kosten anfallen, die nicht in den vom Shopsystem automatisch kalkulierten Preisen berücksichtigt sind. Diese hat der Besteller zu tragen.
  5. Der Besteller hat zusätzlich die Verpackungs- und Versandkosten für die von ihm bestellte Ware nach Maßgabe unserer zum Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültigen Versandbedingungen zu tragen.

 

§ 4 Lieferung und Lieferbedingungen

  1. Lieferungen erfolgen zu den zum Zeitpunkt der Bestellung geltenden Versandbedingungen an die vom Besteller angegebene Zustelladresse. Wird vom Besteller keine ausdrückliche Zustelladresse angegeben, erfolgt die Lieferung an die Rechnungsadresse.
  2. Die Abgabe der angebotenen Artikel an Verbraucher erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen und nur solange der Vorrat reicht. Unternehmer erhalten eine höhere Menge lediglich bei anderslautender schriftlicher Vereinbarung.
  3. FARM GOLD ist in zumutbarem Umfang zu Teillieferungen berechtigt. Der Besteller hat lediglich die Versandkosten zu tragen, die im Falle der Gesamtlieferung der bestellten Ware angefallen wären.
  1. Kommt der Besteller in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so ist FARM GOLD berechtigt, den dadurch entstandenen bzw. entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen, ersetzt zu verlangen. Jedenfalls wird FARM GOLD eine Lagergebühr von €0,50 pro angefangenem Kalendertag in Rechnung stellen. Weitergehende Ansprüche und die Berechtigung von FARM GOLD, auf Erfüllung zu bestehen, bleiben davon unbenommen.
  2. Die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache geht mit Lieferung oder mit Annahmeverzug auf den Besteller über.
  3. Sollte die Ware aufgrund höherer Gewalt oder Produkteinstellung nicht lieferbar sein oder FARM GOLD die bestellten Produkte nicht unter zumutbaren Bedingungen beschaffen können und sollten diese Umstände erst nach Vertragsschluss eingetreten und nicht durch FARM GOLD zu verantworten sein, so wird FARM GOLD von der Lieferpflicht befreit. Sollten Ereignisse, die FARM GOLD die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen – beispielsweise Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen oder Ähnliches – eintreten, hat FARM GOLD Verzögerungen auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten.

 

§ 5 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises samt Verpackungs- und Versandkosten im Eigentum von FARM GOLD.

 

§ 6 Zahlungsbedingungen

  1. Der Kaufpreis wird mit Annahme der Bestellung durch FARM GOLD zur Zahlung fällig.
  2. Die für den Versand aktuell als Standard definierten Zahlungsarten finden Sie unter Zahlungsarten.
  3. Unabhängig von den im Shop angeführten Standardzahlungsarten kann FARM GOLD einem Kunden eine andere individuelle Zahlungsart einräumen. In diesem Fall wird nach den Ergebnissen einer im Rahmen einer anhand der Kundendaten vorgenommenen Bonitätsprüfung entschieden. Es besteht keinerlei Anspruch auf eine bestimmte Zahlungsart.
  4. Die Möglichkeit eines Skontoabzugs und/oder Gegenrechnung besteht nicht.
  5. Mögliche Rücklastschriftgebühren, die aus vom Besteller zu vertretenden Gründen FARM GOLD in Rechnung gestellt wurden, kann FARM GOLD vom Besteller einfordern.
  6. Selbst bei unverschuldetem Zahlungsverzug des Bestellers ist FARM GOLD berechtigt, Verzugszinsen in der Höhe von 8% jährlich zu verrechnen; hierdurch werden Ansprüche auf Ersatz nachgewiesener höherer Zinsen bei verschuldetem Zahlungsverzug nicht beeinträchtigt.

 

§ 7 Gewährleistung und Garantie

  1. Liegt ein Mangel an der bestellten Ware vor, gelten die gesetzlichen Vorschriften der §§ 922 ff ABGB. Ausgenommen sind dabei leichte Schwankungen bezüglich des angegebenen und dem tatsächlichen Gewicht des Inhalts.
  2. Gewährleistung gegenüber Unternehmern: Die Gewährleistungsfrist endet mit Erreichen des vom Hersteller auf dem erworbenen Produkt angegebenen „Mindesthaltbarkeitsdatums“ bei fachgerechter Lagerung. Behauptet der Kunde einen Mangel, obliegt dem Kunden der Beweis, dass der Mangel schon im Übergabezeitpunkt vorgelegen hat und eine fachgerechte Lagerung erfolgt ist. Ein Regressrecht des Kunden gegenüber FARM GOLD aus eigenen Gewährleistungsverpflichtungen wird ausgeschlossen.
  3. FARM GOLD übernimmt und gewährt keine wie immer gearteten Garantien. Herstellerseitig abgegebene Garantien beschränken sich umfänglich auf das Garantieangebot und sind vom jeweiligen Hersteller zu erfüllen.

 

§ 8 Reklamationen

Reklamationen (Beschwerden) richten Sie bitte vorzugsweise schriftlich an:

FARM GOLD Handels-GmbH
IZ NÖ-SÜD, Straße 10, Objekt 40
Postfach 60
2355 Wiener Neudorf
Tel.:+43 / 2236 / 62622 0
Fax: +43 / 2236 / 62622 999
E-Mail: [email protected]

 

§ 9 Haftung

  1. FARM GOLD haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, ausgenommen bei Personenschäden.
  2. FARM GOLD haftet nicht für die Qualität der Zustellung. Haftungsansprüche können nur gegen dem jeweils beauftragten Logistiker geltend gemacht werden. Bruchschäden werden von FARM GOLD in einer Höhe von maximal € 520,‑‑ versichert. Der Unternehmer als Besteller verpflichtet sich, den Inhalt des gelieferten Paketes in Gegenwart des Lieferanten zu überprüfen und Bruchschäden von diesem quittieren zu lassen.

 

§ 10 Widerrufsrecht – Belehrung für Verbraucher

  1. Sie haben das Recht, diesen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.
  2. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
  3. Wie Sie Ihr Widerrufsrecht ausüben können und welche Folgen ein Widerruf hat, entnehmen Sie bitte unserer Widerrufsbelehrung.

 

§ 11 Datenschutz

Der Besteller stimmt zu, dass folgende persönlichen Daten, nämlich Name, Anschrift, gekaufte Waren und Kaufdatum, zum Zweck der Produkthaftung sowie für künftige Leistungen von FARM GOLD verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

§ 12 Gerichtsstand und Geltungsbereich

  1. Für alle Streitigkeiten wird das sachlich zuständige Gericht am Sitz von FARM GOLD vereinbart, sofern dies nach geltendem Recht zulässig ist.
  2. Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Besteller und FARM GOLD gilt ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts; dies gilt auch, wenn aus einem anderen Land als Österreich bestellt oder in ein anderes Land als Österreich geliefert wird.

 

§ 13 Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Anstelle der unwirksam gewordenen Bestimmungen treten solche Bestimmungen, die dem ursprünglich beabsichtigten Zweck am nächsten kommen.